in unserem Newsletter vom April dieses Jahres haben wir grundlegende Überlegungen zum Thema Corona zusammengestellt. Diese Darstellung behält grundsätzlich bis zum heutigen Tage weiter ihre Gültigkeit.

Ferner haben sich in der Zwischenzeit weiterführende Fragen entwickelt, zu denen wir beispielhaft Stellung beziehen wollen.

---
Eine zweite Welle?

Eine zweite Welle?

In der letzten Juli-Woche schreckte der Leiter des Robert Koch Institutes –Professor Wieler– mit der Meldung die Bevölkerung auf, dass wir mitten in der zweiten Welle der Pandemie stehen. Diese Meldung hat auch bei uns in der Sprechstunde für viel Gesprächs-/Aufklärungsbedarf gesorgt. Was zeigen aber nun die Daten, die Sie der Seite des Robert-Koch-Institutes entnehmen können? Schauen wir uns hierzu einmal die entsprechende Seite an.

mehr lesen

---
COVID-19 Impfung

COVID-19 Impfung

Wird es jemals einen Impfstoff geben, der - bezogen auf Nebenwirkungen - den Einsatz rechtfertigt?

mehr lesen

---

Fazit:

Die Corona Krise offenbart immer deutlicher: mit analytischem, verstandesmäßigem, intellektuellem Denken ist das Phänomen in all seiner Vielschichtigkeit nicht zu erfassen, es bedarf eines erweiterten, vernetzten Bewusstseins, welches in der Lage ist, die vielen verschiedenen Aspekte abzuwägen und sich vor voreiligem Urteil zu hüten.
Wir haben eingangs von der zweiten Welle der Angst gesprochen, gegen diesen Mangel an Mut hilft aber eben kein analytisches, intellektuelles Denken.

Wege in eine mutige, kraftvolle Haltung:

•  Spazieren gehen, Erdung unterstützen, Sport

• sinnvolle Einnahme von Nahrungsergänzungsmittel nach individueller ärztlicher Beratung. Zum Beispiel wirkt Vitamin D antidepressiv und damit auch gegen Mutlosigkeit. Es hilft auch zu wissen, dass das eigene Immunsystem gut aufgestellt ist.

• Körper-Seele-Geist Gefüge unterstützen (Mind Body Medizin), Beispiele: Yoga, Qigong, Heileurythmie, Achtsamkeitsübungen, Kunsttherapie

• Psychotherapie

• Meditationen (z. B. siehe unten)

• Atemtherapie

• Herztraining

Wir möchten Sie herzlich an unsere Angebote in unserer Praxis, bzw. in unserem Netzwerk erinnern. Ein Team aus erfahrenen Ärzten und Therapeuten zeigt Ihnen

individuelle Wege in den Mut und in die Kraft.

Unser medizinisches Angebot für Sie:

Ob es nun im Herbst/Winter zu einer 2. Welle kommen wird oder nicht, wissen wir nicht. Auf jeden Fall ist die ganze aufgeregte Berichterstattung über Patienten mit Langzeitschäden nach einer Corona-Infektion sehr fragwürdig, da bleibende Schäden ein Wesensmerkmal einer jeglichen Infektion – zumal von Viren – sind. Deswegen raten wir allen Patienten und insbesondere den Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, sich auch nach einem überstandenen Infekt, bei uns vorzustellen.

Darüber hinaus möchten wir an dieser Stelle, wie es Herr Peters in seiner Sprechstunde regelmäßig macht, noch einmal betonen, dass es gerade für Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen wichtig ist, sich im Spätsommer noch einmal um die eigene Gesundheit zu kümmern. Suchen Sie das Gespräch mit uns zu diesen Themen. Im Winter – in der dunklen Jahreszeit – wird es oft sehr viel schwieriger, sich um eine grundlegend gute Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems zu kümmern. Das ist die Erfahrung aus vielen Wintern und hat primär nichts mit Corona zu tun, sollte allerdings besonders in Zeiten von Corona beachtet werden.

Inzwischen ist unser Wissen durch die vielen Fachveröffentlichungen bezüglich Prophylaxe, Therapie und Nachsorge von Corona-Erkrankungen deutlich fundierter als noch im Frühjahr.

Suchen Sie das Gespräch mit uns, wenn es um die Frage geht,

wie Sie sich gut auf Infektionen jeglicher Art vorbereiten können.

 

---
Mut

Meditation für Mut

Wir möchten Ihnen zur aktuellen Situation einen Weg zeigen, wieder neuen Mut zu fassen.

mehr lesen

---

Abschließend wollen wir noch auf einige Veranstaltungen mit Markus Peters hinweisen, die hoffentlich trotz Corona stattfinden können. Gerade in der ver-rückten gegenwärtigen Zeit ist die Besinnung auf die innere Orientierung und Verankerung im eigenen Herzen von zentraler Bedeutung. Die Verankerung im eigenen Herzen wirkt stabilisierend und mutmachend. Auch die Begegnung mit anderen, gleichgesinnten Menschen verleiht den Gruppen viel Kraft.

Beim Seminar im November und im April 2021 geht es um die Kraft und den konkreten Weg, schöpferisch aus den eigenen Herzenskräften heraus das eigene Leben aktiv zu gestalten. Raus aus der Opferhaltung, hinein in die Verantwortung und die Möglichkeit die Power aus dem Herzen heraus zu erkennen, fühlen und zu handeln.

So möchte ich – Markus Peters – alle Menschen gerade in der Gegenwart ganz besonders herzlich und nachdrücklich zu diesen wichtigen gemeinsamen Erlebnissen einladen. Selbstverständlich werden wir bei den Seminaren im Anbetracht der dann geltenden Bestimmungen verantwortungsbewusst handeln.

Seminar im November 2020

DAS Seminar für Jedermann, der aus dem eigenen Herzen heraus sein Leben aktiv gestalten will. (Frühbucherpreis noch bis 31.08.20)

Seminar im Januar 2021

Zum wiederholten Mal das bewährte Seminar für alle Menschen, die in Heilberufen bzw. lebensberatend tätig sind und sich versammeln wollen, um gemeinsam die Quellen der Heilkunst im eigenen Herzen zu erfahren.

geplantes Seminar im April 2021

geplante Wiederholung des Seminars vom November 2020

Ich freue mich auf die gemeinsame Arbeit und auf die intensive Begegnung mit allen Menschen, seien Sie neu bei der gemeinsamen Arbeit oder bereits erfahrene Mitschaffende!

Markus Peters

---
Onlineakademie mit Markus Peters

Noch ein interessanter Hinweis ganz zum Schluss:

Onlineakademie mit Markus Peters

für Patienten/innen

mehr lesen

---